Dieser Tag – dein Tag

Kennst du das, du wachst morgens auf und hast einfach ohne Grund schlechte Laune. Du könntest schon jetzt in diesem Moment kotzen, weil du dich innerlich so fühlst, wo doch gestern der Tag so schön und erhebend war? Wieso kann es nicht einfach mal beständig schön sein, fragst du dich. Wieso kann ich nicht mal stabil jeden Tag als glücklich erleben. Hast du vielleicht schon gestern gedacht: wow dieses Hoch soll jetzt ganz lange anhalten! Und hat sich vielleicht ein kleiner Gedanke in deinen Kopf geschlichen, der leise und beständig sagt: sei auf der Hut, das hier ist viel zu gut dieses Gefühl. Und kommt dann noch eine kleine leise Stimme in den Tiefen deiner Gedanken, die dir suggeriert: du hast das gar nicht verdient, dass es dir so lange gut geht? Kennst du dieses Gefühl? Diese Gedanken?

So und genau JETZT entscheidet sich wie Dein weiterer Tag verlaufen wird. Bleibst Du in diesem Modus und hast höchstwahrscheinlich einen relativ blöden Tag oder aktivierst Du Deine Willenskraft und beginnst umzudenken?

Mit deinem Willen entscheidest du!

Ich habe mich viel damit beschäftigt, ob es möglich ist, solch einen Tag so zu steuern, dass es doch ein guter Tag wird und habe einiges ausprobiert. Ich glaube, dass es gewisse Schwingungen gibt und dass wir selbst sehr sehr viel beeinflussen können, wenn wir es wirklich wollen. Im Endeffekt ist alles in Schwingung und überall ist Energie. 
Die Frage ist also: Ist es möglich einen Tag, der mit blöden Gedanken und innerem Unwohlsein startet, so zu drehen, dass es ein schöner und erfüllter Tag wird? Meine Antwort ist: JA, wenn Du es wirklich willst!!!

Ja, dieser Tag ist gut!

Also, wie so oft liegt es in deiner Hand. Diese Erkenntnis ist manchmal so anstrengend, denn es ist vermeintlich des Öfteren leichter im Opfer zu sein.
Stell dir vor, dass alles eine Schwingung hat, so wie bei der Musik jeder Ton eine Schwingung besitzt, so ist es auch mit den Gedanken und Gefühlen. Jeder geistige Zustand schwingt anders. Wenn niedere Gedanken deinen Tag begleiten, dann ist es schier unmöglich eine Wendung herbeizuführen. Wenn du also die Schwingungen deiner Gedanken anhebst, Gutes denkst und es dir bewusst in deinem Leben vorstellst, dann hast du auch direkt die Möglichkeit bessere und schönere Dinge zu erleben und zwar sofort. Denn dann sendest und empfängst du auf einer anderen Frequenz. Das ist ein sehr machtvolles Instrument deine Stimmung eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.

Auf welcher Frequenz sendest du?

Mach dir bewusst, dass in unserem Universum immer Polarität herrscht, also es gibt immer zwei Pole einer Sache. Wie beispielsweise Liebe und Hass, groß und klein, reich und arm, schön und hässlich, krank und gesund… Immer zwei Seiten einer Sache.
Wo auf der Skala du dich befindest, entscheidest du. Und wo du hin möchtest auch. Es gibt Millionen verschiedener Abstufungen von schön oder hässlich, du entscheidest, wo du stehst. Du kannst einfach den Regler auf deiner Skala im höchstmöglichen Bereich halten. Hier spielt die Vorstellungskraft und der Wille eine wichtige Rolle. Und es ist wichtig den Regler selbständig in einen Bereich zu führen, den du dir wirklich vorstellen kannst. Fange lieber kleiner an, als etwas haben zu wollen, woran du nicht wirklich glaubst.

Jetzt denkst Du vielleicht: Ja, aber es gibt doch auch einfach Tage, die nicht so gut sind. Besonders die Frauen unter uns denken an ihre Regel, die einfach oft mit Stimmungsschwankungen einhergeht. Genau die Gedanken habe ich auch. Und ich bin mir sicher, dass das Universum verschiedenen Rhythmen unterliegt, das sehen wir ja schon ganz offensichtlich an Ebbe und Flut, der Mondzyklus, der Rhythmus der Jahreszeiten, der Regelzyklus der Frau, Leben und Tod. Alles Rhythmen denen wir unterworfen sind. Wie ein Pendel, welches immer von der einen zur anderen Seite ausschlägt und die Kraft des Auschlags der einen Seite bedingt die Kraft des Ausschlags zur anderen Seite. Alles was Du erlebst unterliegt einem Auf und einem Ab. Können wir da eingreifen oder sind wir dem immer unterworfen?

Meine Gedanken hierzu sind, dass der Rhythmus ja immer da ist und läuft, die Welt dreht sich immer weiter, Ebbe und Flut gibt es genauso wie einen gewissen Rhythmus für unseren Geist. Was für dich entscheidend ist, ist dein Bewusstsein. Alleine zu wissen, dass du mit der Kraft Deines Willens gesegnet bist und deinen Entscheidung, deine Stimmung beeinflussen kannst, hilft, immer öfter unbeeindruckt vom Schwung des Pendels zu sein.
Wie immer: Es liegt in dir. 

Lösungsansätze

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Andrea Häfele

    Guten Tag liebe Laura, erst einmal meine Hochachtung für Deine berufliche erfolgreiche Situation. Heute Nachmittag erhielt ich den Link zu Deiner Seite.
    Ich halte es für sehr wertvoll, dass Du auf Deiner Seite sehr wichtige geistige Gesetze des Lebens
    weitergibst und auch Anleitungen dazu, wie wir sie umsetzen können.
    Vor 4 Tagen stieß ich auf die 7 geistigen Gesetze des Lebens. Ich finde sie so genial. Und jede Seele, die gerade dafür aufgeschlossen oder reif ist, wird dieses Wissen anziehen.
    Herzlichen Dank für Deine wundervolle Arbeit für das geistige Erwachen unserer Mitmenschen.
    Mögen viele Menschen zu Deiner Seite finden und das Wissen mit Freude in der Praxis umsetzen. Ich bin schon mittendrin.
    Alles Liebe für Dich und ganz liebe Grüße.

    1. Laura Knauf

      Liebe Andrea, wow, vielen Dank für deinen Kommentar!!!
      Die 7 geistigen Gesetze sind so interessant, schlüssig und super zum Verständnis von vielen Abläufen. Ihnen wird auf jeden Fall noch ein eigener Blogbeitrag gewidmet. Für dich auch alles Liebe! Laura

Schreibe einen Kommentar